Gott versorgt

Passend zu Erntedank möchten wir euch von einer besonderen Situation erzählen, in der wir erlebt haben, dass Gott seine Kinder nicht vergisst:

Wir waren unterwegs in Richtung Norden und wollten eigentliche eine Jüngerschaftsschule besichtigen. Leider ist unseren Freunden was dazwischen gekommen. Da wir aber bereits unterwegs waren, fuhren wir einfach weiter, in der Hoffnung, Gott öffnet eine andere Tür. Vom Mittagshunger getrieben, erinnerte sich Denis, dass ganz in der Nähe unseres Standortes eine Bibelschule liegt – die Bibelschule Brake.

Wir fragten, ob wir spontan am Mittagessen teilnehmen könnten und kamen so ins Gespräch mit einigen Schülern und Mitarbeitern. Sie erzählten uns von der Plenumsveranstaltung, die jeden Morgen stattfindet und in der oftmals Missionare ihre Arbeit vorstellen. Nach einigen Gesprächen stand es fest: wir durften am Morgen vortragen – was für eine Chance.
Vor etwa 80 Bibelschülern, die jedes Jahr ein 3-monatiges Praktikum absolvieren (gerne auch im Ausland). Das Beste kommt jedoch noch:

Der zuständige Mitarbeiter fragte uns, wo wir die Nacht denn verbringen, dass wir so früh morgens schon einen Vortrag halten können und wir antworteten, dass wir vorhatten, im Auto zu schlafen. Sie stellten uns dann ein Gästezimmer zur Verfügung und wir konnten sogar duschen. 

So haben wir, obwohl ein wichtiger Termin ausgefallen ist, erlebt, dass Gott da, wo sich Türen schließen, oft neue, ganz unverhoffte Türen öffnet und uns Menschen damit beschenkt.

Ein Gedanke zu “Gott versorgt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s